PvE/PvP Regeln

PvE – Player vs. Environment

1. Da die Legenden der Wüste ein Roleplay-basierender Server mit PVP Akzent ist, ist Roleplay Hauptbestandteil und somit für jeden Spieler Pflicht!

1.1 Power RP (Spielern keine Handlungsmöglichkeiten geben) ist strikt untersagt. 

Richtig: „Er würde sein Messer, welches er in der Hand hält, an seinen Hals halten.“ 
Falsch: „Er nimmt sein Messer und schneidet ihm die Kehle durch.“

2. Ein RP-Tot ( Auslöschung eines Spielercharakters ) kann nur vom Spieler selbst bestimmt werden. Ansonsten ist dieser Bewusstlos geschlagen, eingeschlafen oder schwer Verletzt.

3. Es gelten nur die RP-möglichen Handlungen und Fähigkeiten, die ein Charakter auch sichtlich ausspielen kann. 
( Bsp.: ein Charakter kann nicht fliegen oder Feuerbälle auf jemanden schießen )
 

PvP – Player vs. Player

1. Vor jeglichen PvP-Aktivitäten ist strikte RP-Handlung Pflicht.
 
1.1 Bei Ertappen eines Spielers während eines Diebstahls, Einbruch etc. muss der Ertappte dem Spieler die Möglichkeit geben, ihn im RP anzuschreiben. ( Bsp.: Der Spieler wird beim Diebstahl ertappt, er muss stehen bleiben, damit reagiert werden kann. Wenn der Spieler dann die Flucht ergreift, kann mit sofortiger Wirkung das PVP eröffnet werden )
 
1.2 Sobald ein Spieler ertappt wurde, ist es ihm nicht erlaubt sich kurzerhand Heim zu teleportieren. ( /Home )
 
1.3 Es sind die Gesetze der Könige zu beachten. (Bsp.: Ein König verbietet das Jagen von Elefanten in seinem Reich und veranlasst das Gesetz, dass jeder Spieler der nicht dem Königreich angehört und die Elefanten angreift, bei Sichtung sofort angegriffen und getötet werden darf. Somit muss kein vorheriges RP erfolgt sein.)
 
2. Spieler die während des PvP-Aktes getötet werden, dürfen vollständig ausgeraubt werden.
 
2.1 Das bewusste Despawn-Looten von Spieler ist verboten. ( Bsp. Ein Spieler stirbt und die Sachen werde aus seiner Leiche entnommen und zu Boden fallen gelassen, damit sie schneller verfallen )
 
3. Mainbasen und Außenposten müssen stets angreifbar sein. Luftschlösser und unmöglich erreichbare Mainbasen sind verboten.
 
3.1 Mainbasen dürfen nur mit entsprechenden RP-Hintergrund und unter Anwesenheit beider Spielerparteien geraidet (angegriffen) und geplündert werden. (3.2) Bei einem Raid darf nur so viel Struktur beschädigt werden, wie nötig ist. Das Zerstören einer ganzen Mainbase ist strikt untersagt.
 
3.3 Außenposten dürfen grundsätzlich immer vollständig geraidet werden, egal ob der gegnerische Spieler online oder offline ist.
4. Die freie Handelsstadt Serendia sowie alle Tempel von Hohepriestern sind PvP freie Zonen und dürfen nicht angegriffen werden. Dies gilt auch für das Aufstellen von Explosionsfallen, Sprengvasen und Krieger.
 
5. Das grundlose Töten von Thralls (NPC´s von Spielern) ist strikt verboten. Ausnahme sind Thralls, die Euch zuerst angegriffen haben und/oder versteckt in den Büschen platziert wurden. Ebenso Tiere, die vor den Basen anderer Spieler gesetzt und verlassen werden dürfen fortan getötet werden.
 
6. Das Stehlen durch Fenster, offenen Truhen, Werkbänken etc. und Spielerleichen (Spieler, die sich frei ausgeloggt haben) ist erlaubt.
 
6.1. Das Plündern ist während des Plünderschutzes strikt untersagt. Dazu gehört alles und jeder! Bei Nichteinhaltung hält sich die Serverleitung vor, entsprechende Strafen zu verhängen. ( Der Plünderschutz wird im DC öffentlich angemeldet )
 
7. Spieler, die sich frei ausgeloggt haben, dürfen nicht getötet werden. Dennoch darf man frei ausgeloggte Spieler plündern und verschleppen.
 
8. Spieler dürfen ohne Vorwarnung mit einem Knüppel bewusstlos geschlagen werden. Dies gilt als RP-Akt.
 
8.1. Wer mit einer „Knüppelattacke“ angegriffen wird, darf sich verteidigen und den anderen Spieler töten.
8.2. Das darauffolgende Verschleppen/Entführen von bewusstlosen Spielern darf nur mit beiderseitigem Einverständnis passieren.
 
9. Ein Krieg zwischen Königreiche muss vorab mit der Serverleitung ( Admin,Co.Admin besprochen und im Discord für alle Spieler öffentlich gemacht werden.
 
9.1. Ein Termin zum Krieg wird im Beisein der Serverleitung mit beiden Spielerparteien vereinbart.
 
9.2. Sieges- und Verliererbedingungen werden im Beisein der Serverleitung mit beiden Spielerparteien vereinbart.
9.3. Der Krieg wird von der Spielerleitung überwacht. Die Serverleitung hält sich das Recht vor, bei einer möglichen fehlenden Überwachung den Termin zu verschieben.
 
9.4. Das Fernbleiben oder Verlassen des Spielers (Offline) im Krieg, um sich dem zu entziehen oder ohne ersichtlichen Grund, ist verboten.
 
9.5 Ist ein Krieg gewonnen, so haben beide Spielerparteien eine 7 tägige Ruhezeit, um sich wieder aufzubauen.
 

Königreich Regeln

1. Es gibt insgesamt 4 Königreiche, die von einem König/in oder den Kleriker beherrscht werden.

(1.1) König/in muss mind. 1 Woche in den umworbenen Königreich leben.

2. Könige sind dazu befugt, Spieler in seinem Land zu befördern/degradieren oder zu verbannen.

3. Könige dürfen innerhalb ihres Königreiches Ritter, Grafen, Marshalls und Fürsten ernennen.

4. Es ist nur ein König pro Biom erlaubt.

5. Der König ist dazu berechtigt das Land in der er thront frei zu benennen.

6. Königreiche können auf verschiedene Wege eingenommen werden:

6.1 Der König dankt freiwillig ab und übergibt die Krone an einen von ihm bestimmten Nachfolger. Hier muss allerdings entsprechendes RP vorausgegangen sein.
 
6.2 Der König dankt unfreiwillig ab, ohne die Krone zu übergeben. Hier kann sich jeder Spieler ab dem Titel Bürger als Anwärter aufstellen lassen. Voraussetzung ist, dass dieser Spieler Zuspruch von den dort ansässigen Spielern des freien Königreiches sowie von anderen Königreichen InGame im RP erhält.
 
6.3 Krieg. In diesem Fall tritt Punkt 9 in den PvP-Regeln in Kraft.
 
7. Bei zu langer Inaktivität eines Königs kann der Königstitel durch die Serverleitung nach eigenem Ermessen entzogen werden.
 
8. Jeder König hat die Möglichkeit für sein Königreich zusätzliche Regeln geltend zu machen, die jeder Spieler einhalten muss.